Corona - Welt ohne Atem
Aktuell | Allgemein | Blog | Corona & SARS-CoV-2

Corona-Talk

Pandemie – Vermisst wird von vielen ein sogenannter runder Tisch, an dem sich zahlreiche Vertreter unterschiedlichster Meinungen zusammensetzten, um ihr jeweiliges KnowHow, ihre Erkenntnisse und Einschätzungen zu präsentieren, zu diskutieren, zu erörtern. Stattdessen werden Meinungen zensuriert und Wissenschafter, Virologen, Immunologen an den Pranger gestellt, die nicht regierungskonform argumentieren. Fürsorge und Schutz für die unmündige Bevölkerung? Viele Fragen werfen sich auf …

Was hat es mit SARS-CoV-2 auf sich? Grundsätzlich gefährlich? Grundsätzlich harmlos? Unter bestimmer Voraussetzungen problematisch bis gefährlich?

Die Bevölkerung sit in ihren Meinungen mittlerweile grundsätzlich gespalten. Sie werfen einander wahlweise Unwissenheit, Ignoranz, Leichtfertigkeit, Gemeingefährdung und Verantwortungslosigkeit vor und sprechen von Nur-Einseitig-Informierten oder von Corona-Leugnern, was grossteils auf die von Anfang an von vielen vermisste Offenheit in der Diskussion zu diesem Thema zurückzuführen ist, die die Bevölkerung spaltet.

Vermisst wird von vielen ein sogenannter runder Tisch, an dem sich zahlreiche Vertreter unterschiedlichster Meinungen zusammensetzten, um ihr jeweiliges KnowHow, ihre Erkenntnisse und Einschätzungen zu präsentieren, zu diskutieren, zu erörtern.

Stattdessen finden wir eine Situation quasi einer Bevormundung vor, in der bestimmte Informationen als gültig, und andere als ungültig betrachtet werden, indem scheinbar regierungsfremde Meinungen unerwünscht sind und nicht auf öffentlichen Medien präsentiert werden (zumindest nicht mit neutralem Unterton) und auf verschiedensten Social-Media-Kanälen sogar einfach zensuriert werden und von der Bildschwäche verschwinden, wenn sie nicht rechtzeitig heruntergeladen werden. Bevormundung ist jedoch zu keiner Zeit angebracht, da wir weder in einer Diktatur leben, noch es sich bei der Bevölkerung um grundsätzlich unmündige Menschen handelt.

Frage

Die grosse Frage gilt hier natürlich dem WESHALB? Manche Menschen sind der Meinung, dass Information deshalb zensiert wird, weil sie schlichtweg falsch ist.

Dazu muss folgendes angemerkt werden:

„Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird.“

Jemandem seine Meinung nicht kundtun zu lassen gleicht einer Bevormundung, die uns über erwachsene Menschen nicht zusteht. Wesentlich besser – weil auch ungleich nachhaltiger – ist die Diskussion und das Verstehen. Ein Mensch, ein Arzt, ein Wissenschafter sieht in der Regel weniger als viele gemeinsam, denn es hilft, blinde Flecken zu beleuchten. Gleichzeitig formt sich neues Wissen rascher.

Bleibt die Frage, weshalb in einer Situation, die geradezu dazu auffordert, offen alle Persepektiven zu beleuchten und zu diskutieren, um alles KnowHow zusammenzutragen und gemeinsam sinnvolle, gesunde und nachhaltige Lösungen zu finden, genau der sinnvollste weil logische Weg NICHT gewählt worden ist.

Angst, Panik & das Denken

Szenarien wurden vorgestellt, die viele Menschen in Angst und Panik versetzten, was ein offenes Zuhören für verschiedene Argumente unmöglich macht, denn NIEMAND, der Angst hat, ist schon rein physisch in der Lage, zuzuhören.

Angst führt umgehend zum „Fight-or-Flyght“(Kämpfe-oder-Flüchte)-Modus, der keine Kapazitäten für Zuhören, Denken oder Nachdenken zur Verfügung stellt. So einfach ist das aus der rein körperlichen Ebene zu erläutern.

Anmerkung: Würde ich also wollen, dass niemand zum Nachdenken kommt, so würde ich dafür sorgen, dass die Angst grundsätzlich gross ist, und ich würde zudem kontinuierlich für Nachschub von Angst sorgen.

Entspannung & Erkenntnis

Das einzige Mittel, das wirklich JEDEM zur Verfügung steht, um seinem Gehirn wieder logisches Denken und Nachdenken zu ermöglichen, ist die Entspannung in Form von Dehnung, v.a. der Achillessehnen, der Kniesehnen und der Nackenmuskulatur sowie Tiefenentspannung. Dann ganz einfach Neugierde für zweite Meinungen aufbringen, wirken lassen, nachdenken, selbst Fragen stellen, selbst Antworten suchen.

Zwischen Maskenpflicht, Impfstoff und einer gespaltenen Gesellschaft. Vier Monate nach seinem ersten Interview zieht der renommierte Wissenschaftler Prof. Dr. Sucharit Bhakdi seine Corona-Zwischenbilanz. 09.09.2020/ AT

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen