Unser Immunsystem

Es ist wohl unumstritten, dass gesund zu bleiben besser als Heilung ist. Als grundlegend und unser Immunsystem stärkend gelten alle Faktoren, die dafür sorgt, dass wir uns positiv und wohl fühlen:

  • Herzhaftes Lachen
  • Menschen, mit denen wir uns wohl fühlen
  • gute, frische Luft, Waldluft, aerosolgefüllte Luft an Wasserfällen
  • Licht, Sonne und Vitamin D
  • frisches, gesundes, natürliches, energiereiches Wasser, am besten aus natürlichen Quellen
  • Bewegung an der frischen Luft, YOGA, Chi-Gong, Meditation usw.
  • Energieausgleich durch balancierende Massnahmen aller Art
  • Musik/ Klang, Farben und generell alle die Sinne auf wohl-tuende Art anregende Massnahmen
  • echte, natürliche Lebens-Mittel, idealerweise aus der Region

Heilung

Unser gesamtes System – Körper, Geist und Seele – ist grundsätzlich auf SELBSTHEILUNG ausgerichtet, unser wichtigstes Heilmittel noch aus Urzeiten.

Beobachten wir Tiere, wenn sie krank geworden sind, so stellen wir z.B. bei freilaufenden Katzen fest, dass sie sich verkriechen. Sie nehmen keine Nahrung mehr zu sich und Schlafen vor allem. Nun könnte man gemäss dem Motto: „Kind, iss etwas, du musst zu Kräften kommen“ meinen, dass Nahrung zu jeder Zeit unerlässlich. Wir ohne Essen – alleine der Gedanke daran stresst viele.

Meist verspüren jene Stress beim Gedanken an Hunger, die schon echte Heisshungerattacken kennengerlernt haben. Sie rühren von der Irritation unseres Insulinhaushalts durch gewohnte Zufuhr schnell verfügbarer Energie in Form schnell verwertbarer Zucker vor, z.B. Zucker, zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke, der berühmte „Traubenzucker für die schnelle Energie“ …

Ja, sie stellen dem Körper kurzfristig in quasi raketenartigem Tempo schnelle Energie zur Verfügung, nur um kurz darauf in den Keller zu stürzen, sodass unser Körper in der Regel mit einem Schrei nach „mehr davon“ reagiert. Die solide Basis für künftige Heisshungerattacken ist geboren, die sich unter anderm in Kopfschmerzen, Augenschmerzen, migräneartigen Attacken, Müdigkeit und anderem äussern kann. Will keiner – daher wird für Nachschub gesorgt.

Dem kann man allerdings – wenn man komplett auf Süsses verzichten will – gut und erfolgreich z.B. mit Produkten wir Birkenzucker, Stevia, Agavensirup … umgehen. Süsse Produkte, ohne eine klassische Zuckerform darzustellen.

Ohne diese schnell verwertbaren Energieformen reagiert unser Körper auf Nahrungsentzug wesentlich gelassener und stressfreier, und das tägliche Gefühl von Hunger sollte nach Meinung vieler, die sich Naturheilverfahren oder gesundem Leben verschrieben haben, zu unserer „Standard-Ausrüstung“ gehören. Damit ist gemeint, erst die nächste Mahlzeit wieder zu uns zu nehmen, wenn wir auch tatsächlich Hunger haben.

Keine Nahrung

Unsere Verdauung benötigt Blut und Energie – von der ersten Aufnahme über die komplette Zerkleinerung und Verarbeitung bis zur Ausscheidung. Kein Prozess in unserem Körper ohne Energieaufwand – selbst, wenn der Energieaufwand der Bereitstellung von neuer Energie dient. Wenn wir also für eine gewisse Zeit die Nahrungs- und Flüsigkeitsaufnahme aussetzen, so steht unserem Körper erhöhte Aufmerksamkeit für die Heilung zur Verfügung.

Viel Schlaf

Das nächste Mittel der Wahl ist der Schlaf und seine verschiedenen Schlafphasen, in denen aufgrund der unterschiedlichen Frequenzbereiche, in denen wir uns dann befinden, unterschiedliche Heilungsprozess stattfinden. Heilung findet grundsätzlich v.a. hier statt – ohne Ablenkung.

Der Ort zu Wohlfühlen

Natürlich ist ein Rückzugsort, an dem wir uns geborgen und sicher fühlen, der ideale Platz für unseren Heilungsverlauf. Tiere wählen dazu meist auch einen dunklen Ort, der ein völliges Einlassen auf den Heilungsprozess erleichtert.

Nahrung

Wir werden merken, wenn wir uns wieder besser fühlen, und dann kommt auch der Appetit zurück. Wenn unser Körper noch nicht zu irritiert durch langzeitige, ungeeignete Ernährung ist, dann werden wir auch wissen, was wir gerade brauchen.

Als Basis ein starkes Immunsystem

Natürlich ist an dieser Stelle nun ein starkes Immunsystem von Vorteil, auf dessen Grundlage der Heilungsprozess stattfinden kann.